Frasch

Aus Chemie-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Frasch-Verfahren[Bearbeiten]

H2O wird unter Druck (170°C) in eine unterirdische Schwefellagerstätte gepumpt. der Schwefel schmilzt unterirdisch. Durch heiße Luft wird das Schwefel-Wasser-Gemisch an die Oberfläche befördert. (ca 99,5% rein)

Elementmodifikationen Schwefel[Bearbeiten]

unter Normalbedingungen kristallisiert Schwefel in gelbnen rhombischen Kristallen (aus S8-Molekülen). Die spröden Kristalle sind unlöslich in Wasser, schwer löslich in Alkohol sowie Ether, wenig löslich in organischen LM, gut löslich in Iodoform. Gut zu wissen bei -200°C ist Schwefel farblos. Je wärmer es wird desto intensiver wird die gelbe Farbe. Durch Erwärmen auf 95,6°C wandelt sich der S8 in unter geringem Wärmeverbrauch und Volumenvergrößerung langsam in die zweite fast farblose, etwas weniger dichte feste Modifikation S8 um. Diese ist ebenfalls in Kohlenstoffdisulfid löslich.

  • S6 = Sesselform
  • S8 = Kronenform monoklin
  • S10 = sieht komisch unfertig aus ;-)
  • S12 = doppelkrone oder BatManzeichen


=> zur Schwefelgewinnung siehe auch Claus-Prozess