Verdünnungsreihen

Aus Chemie-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Da man häufig hohe Keimzahlen zu bestimmen hat, ist es meist sinnvoll sog. Verdünnungsreihen anzusetzen. Es werden nur Platten ausgezählt die 10 bis 300 Keime aufweisen. Sind zu viele koloniebildende Einheiten auf der Platte kann man die Kolonien nicht sauber von einander unterscheiden, sinds zu wenige hat man eine zu große statistische Unsicherheit drin. Es gibt 2 Möglichkeiten der Verdünnung:

Die Referenzmethode:

Verduennung-Referenz.png

oder die Routinemethode:

Verduennung-Routine.png

Wie es der Name schon sagt ist die erste Methode, eine Methode die auf den Ämtern angewandt wird. Die 2. Methode wird häufig in Betrieben verwendet, wenn viele Proben relativ hoch verdünnt werden müssen. Man sieht ja, das man durch gleich viele Verdünnungsschritte, die Verdünnung verdoppelt werden kann.

Es ist wichtig, dass man sich an die Gepflogenheiten des jeweiligen Labors hält. So gibt es sogar Vorgaben wie oft eine Verdünnungsreihe geschüttelt werden muss. Da es z.B. bei Streptokokken dazu kommen kann, dass eine Kette zerbricht und so aus einer KbE auf einmal 2 werden. Damit hier der Fehler konstant bleibt, sollte jeder Mitarbeiter die Proben auf die gleiche Art und Weise schütteln.


Es wurden jeweils 2 Platten pro Verdünnung angesetzt. Berechnet wird wie folgt:
Also mal angenommen es wurden folgende Keime gezählt:
Bei den 10-4 Platten wurden 247 und 259 Keime gezählt.
Bei den 10-5 Platten wurden 26 und 24 Keime gezählt.
Bei den 10-6 Platten wurden 1 und 5 Keime gezählt.

Die 10-6-Platten werden nicht berücksichtigt, da es statistisch zu wenig KbEs sind. Bleiben nur die -4 und die -5 Verdünnung.


KbE = = = 253,6 * 104 oder 2,5 * 106

Wären bei einer Platte der 10-6-Verdünnung z.B. 11 Keime gewachsen könnten die im Zähler ebenfalls addiert werden und im Nenner würde noch 1* 0,01 hinzuaddiert werden. Es würde also durch 2,21 geteilt werden.

Bezogen wird dies immer auf die größte gezählte Verdünnung, also in diesem Beispiel auf die 10-4. Sollte klar sein warum, oder?!